Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
100 * 100 + 97 = Dickblick
nnier | 09. September 2011 | Topic Art
When the silk tube turns
And the light bulb burns
My spirit just never learns
(Genesis, In The Cage)




Ja was bringt denn da die Post!?



Richtiges Licht! Auf Jahre hinaus! Haaa haaaaaa haaaaaaaaa haaaaaaaa haaaaaaaaaaaaaa!

Ja was hängt denn da an der Wand!?



Richtig! Die Bilder! Die hatte ich schon ganz vergessen. In diesem schönen, hellen Licht sieht man sie wieder, die drei netten Herrschaften. Und zwar hängen sie da auch ganz gut, andere dagegen liegen seit Jahren im Schrank und wollen auch gehängt werden, da ist nur ein Problem: Die Rahmen. Ich habe diese drei schon gerahmt gekauft, es handelt sich um metallene Rahmen, leicht gebürstet und genau so, wie ich sie mag, und im Gegensatz zu früher, als ich buntes Petersburg an den Wänden hatte, nahm ich mir vor, mich um genau solche Rahmen für die anderen Bilder zu kümmern. Vor ein paar Jahren.

Ich sah mich in geeigneten Geschäften um, schilderte mein Anliegen, erschrak ob der Preise und ging von dannen, zumal das Metall eben nicht ganz so aussah, wie ich es gerne hätte, es war zu schmal, zu glatt, zu blank oder an den Kanten abgerundet. Einmal kontaktierte ich einen Metallarbeiter, ob er mir nicht solche Rahmen schweißen könne, auch das verlief sich im Sande.

So lebte ich mit diesen dreien an der Wand vor mich hin und dachte nur selten an die anderen, die doch auch mal gehängt werden wollten, es sind ein paar schöne dabei, auch wenn ich nie verwinden werde, dass ich dieses Bild damals nicht bekommen habe.



Im hellen Licht kommt einem plötzlich ein Gedanke: Da war doch ein Aufkleber hintendrauf, und da gibt es doch dieses Internet, suchen wir doch mal! Ach, wie schade, diese Leute fertigen zwar individuelle Rahmen an, bestimmt schön, leider auch teuer, und soll man sich so etwas tatsächlich aus den USA schicken lassen!? Lieber nicht!

Oh!? Was sehen wir da!? Was ist da hinten ins Metall gestanzt!?



Justus zupfte an seiner Unterlippe, ein untrügliches Zeichen dafür, dass sein Denkapparat auf Hochtouren lief. "Nielsen USA 97"! Nun war alles ein Kinderspiel! German? Florentine? Dickblick's got the answers! Und eine deutsche Bezugsquelle wird sich auch noch finden.

(Ach ja, und ich habe das wirklich immer so gehört! Aber es heißt wohl: "But my cynic soon returns / And the lifeboat burns", auch kein schlechter Text.)

Link zu diesem Beitrag (16 Kommentare) | Kommentieren [?]  




venice_wolf, Montag, 12. September 2011, 11:23
wir sind nicht alleine....

http://derstandard.at/1315005972599/Bulb-Fiction-Wo-sind-die-50-Euro-Ersparnis

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Montag, 12. September 2011, 12:02
"Erklärt mir ein Mensch, warum der Strom den Elektroautos brauchen ein guter ist und derjenige, den Glühlampen brauchen ein schlechter?" - interessant!

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Dienstag, 13. September 2011, 16:37
Kommt ja bald diese Zeit wo man
Federweissen und Zwiebelkuchen bekommt
http://de.wikipedia.org/wiki/Federwei%C3%9Fer

da ist es am abend bald dunkel, da kommen diese leuchtende Sachen erst zur Geltung, im Bauernhof, lose von der Wand herunterhängend, echte scharfe Schatten werfend, während es draussen kalt und neblig wird.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Mittwoch, 14. September 2011, 09:06
Ich bin seit Samstag dabei und habe noch nicht genug. Den Federweißen mag ich am liebsten, wenn er noch fast Traubensaft ist. Und gerne denke ich an den Tag zurück, als Kindergartentöchterlein im Einkaufszentrum einen solchen Durst bekommen hatte, dass ich sie auf dem Rückweg notgedrungen mal kurz an der Flasche mit dem Federweißen nuckeln lassen musste. Leider sah die exakt wie eine Sektflasche aus und ich erntete mehr als nur ein paar böse Blicke ...

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Mittwoch, 14. September 2011, 11:38
Machen Sie den Federweissen selber? oder gekauft? gibt's da ein Spezialrezept? oder Tips?
Hier gibt' s nur ab anfang November Vino Novello was man in Frankreich Beaujolais nennt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jungwein

Prost!

Link zu diesem Kommentar


nnier, Mittwoch, 14. September 2011, 13:40
Gekauft, keine Tipps - es ist bestimmt eine billige Plörre, die man da für 1,99 die Flasche bekommt. Mein "teilweise gegorener Traubenmost" kommt aus Apulien und schmeckt mir gut. Allerdings habe ich auch schon lange keinen "echten" Trauben- oder Apfelmost im Mund gehabt. Als Kind liebte ich den frisch gekelterten, trüben Apfelsaft (und später Most bzw. Moscht) aus dem großen Kanister im Keller über alles und habe einmal auch bei der Traubenlese geholfen. Das ist schon was Feines - und was mich neulich wirklich umgehauen hat war dieses.

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Mittwoch, 14. September 2011, 15:14
Gekauft? Dann darf ich auf folgende Ideen aufmerksam machen, die man zu Hause auch wesentlich billiger zustandebringt:

wenn was anständiges daraus werden soll:
http://www.thinkgeek.com/caffeine/wacky-edibles/e683/

oder wenn's noch einfacher gehen soll
http://www.thinkgeek.com/homeoffice/kitchen/c908/

Prost!

Link zu diesem Kommentar


nnier, Mittwoch, 14. September 2011, 15:39
Ferment your own happiness - hmm. Diese Idee, jedes Getränk mit ein paar Blubberblasen aufzupeppen hingegen gefällt mir außerordentlich gut. Und später nehme ich das Ding mit in die Badewanne.

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Mittwoch, 14. September 2011, 16:46
Jedenfalls sollte man aufpassen dass man bei den Zutaten nicht übertreibt, denn der Knall einer solchen Flasche kann in diesen turbulenten Zeiten schlecht gedeutet werden.

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Freitag, 16. September 2011, 17:59
Da gab's doch diese Franzosen im Urlaub, die nur über italienische Weine lästerten und denen nur der mitgebrachte Champagne der weltbekannten Marke "Martina" gut genug war... (ich habe nix gegen no-brand Produkte, aber Martina...Martina... den gibt's bestimmt nur beim A**i-Outlet zu kaufen).
Denen wollte ich als Abschiedsgeschenk (zum trinken am nächsten Tag) eine Flasche folgendem Champagne Couvée Barrique Millesimè de la Maison mitgeben:

500 ml Leitungswasser (durstlöschend!)
250 ml Balsamico Essig ( Farbe, Aroma und Bouquet)
50 gramm Natrimkarbonat (für Perlage zuständig)
50 gramm Zucker (Gehrungsprozess in der Boteille )
evt: Schrotkörner (Mineralien)

Natrimkarbonat als letztes zufügen und gleich (sofort! dalli! schneller!!!wird's bald) verschliessen und zwar anständig. Gut kühlen. Nach dem öffnen (1 Kubikmeter Schaum entfernt und die Gäste, das Wohnzimmer und die Tapete saubergemacht ) entfaltet sich der Wein als spritzig, leicht, bekömmlich für jede Gelegenheit und Feier geeignet.

Prost!

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Montag, 9. Januar 2012, 14:44
Sparpaket in Italien ist da - hat aber herzlich > ich habe auch mein eigens gemacht. Dazu zählt (wieder) di Eigenherstellung alkoholischer Getränke, nachdem Bier von diesen Seiten schon genug geflossen ist, konzentriere ich mich nun aud Most.
Melde mich bei der Kostprobe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Apfelwein

Link zu diesem Kommentar


nnier, Montag, 9. Januar 2012, 16:36
Ich bin gespannt! Momentan sind Äpfel hier in ganz anderer Form der Renner: Getrocknet als Apfelringe. Ich war bisher an der Herstellung nicht beteiligt, sondern nur am Verzehr - aber was die (genau wie Zwetschgen übrigens) für ein Aroma bewahren, ist schon erstaunlich. Nächsten Herbst geht's über die Fallobstwiesen, bis dahin will ich so ein Dörrgerät beschaffen.

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Donnerstag, 12. Januar 2012, 14:47
Der lustige Chemiker macht lustig weiter

Hatte vor, gleich mit dem 30 Liter Gerät werkeln, werde aber, vorsichtshalber, mit einer 2 Liter Flasche anfangen in die ich Apfelsaft und Hefe hinein gebe und ein Gärröhrchen aufsetze, und warte.

Wie dieses hier, aber ein bisschen ausgetüftelter darf es schon sein mit dem Gährrörchen:

http://paraglider.hubpages.com/hub/how-to-make-cider-without-special-equipment

Nachwort: 30 Liter Apfelessig sind auch zum verschenken eher umständlich

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Montag, 16. Januar 2012, 15:52
Nach 24 Stunden wo ich den ganzen Tag dabeigewesen bin um die ersten Blubber zu verfolgen (und heimlich schütteln, anklopfen wie bei einem Barometer der alten Sorte) geht es nun richtig los mit der Gährung. Ich könnte Stunden zuschauen wie die Saccharomyces cerevisiae da werkeln

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Montag, 30. Januar 2012, 15:24
Weiters ist gestern beim Frühstück mein Blick auf den
Malzkaffee steckengeblieben, ich wollte trotz Aufforderungen die Dose gar nicht mehr auf den Tisch stellen,
und habe dann den Schritt ins Ungewisse gewagt, aus dem es kein Zurück gibt:

Wozu kaufte ich Bierpreparat in form teurer Dose mit einem süssen Malzhonig drin
dass man dann mit Wasser vermischt, Zucker und Hefe dazu und brodeln lassen???

Also habe ich die Frühstückstasse mit ein-zwei-drei-vier-fünf-sechs-sieben-acht gehäuften Löffel
Malzkaffee und ca. gleicher Menge Zucker gefüllt und fest mit heissem Wasser vermischt,
während C. schon Hilfe rufen wollte habe ich die Brühe dann gekostet (argh) und bevor wer mich daran hätte hindern können
in meine "2Liter Test Plastikflasche" (TM) gefüllt, restliche Wasser und Hefe dazu, verschliessen....
und schon geht's los... blub blub...

Sollte sowas wie Guinness herauskommen (ich habe ja nicht gespart bei den Zutaten), aber mit etwas Zitronensaft kriege ich vielleicht
eine helleren Saft zusammen?
(Ich freue mich schon auf die unzähligen Dank- und Lobschreiben, die zufriedene Home-Brewer , den Krug gefüllt mit heller Freude, auf diesen Seiten
eintragen werden)

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Freitag, 3. Februar 2012, 11:46
Nachtrag: im blinden ideologischen Rausch habe ich was - wichtiges - ganz vergessen... alles in Ordnung und bestätigt, ich bin weiterhin stolz auf mein Projekt, aber den Hopfen, mein Gott, den Hopfen habe ich total vergessen und werde ihn irgenwie in die "2Liter Test Plastikflasche" (TM) hineinschwindeln.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
September 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 6 
12
13
16
17
19
21
24
27
29
 
 
 
Archiv
06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch