Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
Mittwoch, 7. September 2011
Si tu m'en pringes
nnier | 07. September 2011 | Topic Brainphuq
Meine Fotoserie "Die gequälten Kinder von Venedig" kann ich Ihnen derzeit leider nicht präsentieren, was unter anderem daran liegt, dass die geschätzte Bloggerplattform heute stark ruckelt und mich das Hochladen mehrerer Bilder unter diesen Bedingungen nervlich restlos überfordern würde. Der andere Grund ist, dass ich diese Fotos - bis auf eines, wegen der Persönlichkeitsrechte des Abgebildeten bin ich aber noch unentschlossen, es zu zeigen - gar nicht gemacht habe. Diesmal nämlich wollte ich die Stadt einfach "so" auf mich wirken lassen, ließ die Kamera also meist in der Hosentasche und kann in diesem Zusammenhang von einem interessanten Effekt berichten:

Es ist ja ganz normal, dass man so pseudofranzösische Phrasen im Kopf hat, Sie kennen das, man murmelt dann so Zeug vor sich hin, "Si tu m'en figues", nicht wahr, und im Urlaub transformiert sich das halt auch mal, siehe oben, bleibt aber von der Grundstruktur erkennbar. Kleine Ergänzungen ("Si tu m'en pringes / Avec les dinges"), sicher, die mag es geben, aber im Prinzip bleibt man doch monatelang bei einer bestimmten Gestalt, bis schließlich auch Töchter, die nicht mal Französisch lernen, die Aussprache perfekt beherrschen.

Wenn man jedoch einige Stunden in der schönen Lagunenstadt herumgelaufen ist und sich auf die eigene Dehydration konzentriert hat - man muss das wirklich kommen lassen - entsteht irgendwann etwas unerwartet Neues. Erre mestruazioni, fellazione Bunga! - war ich es, der da sprach? Oder sprach "es" durch mich hindurch? Phänomen Emergenz! Sofort hielt ich dieses in meinem Notizbuch für die spätere Verwendung im Blog fest ("oder evtl.: Erre Mestruazioni vs. Fellazione Bunga-Popp / rein italienisches Finale im Damentennis?"), hätte dies aber nicht tun müssen, da ich seither auch diese pseudoitalienische Phrase permanent im Kopf habe, Sie kennen das ja.

Ungewollt gewähre ich Ihnen hiermit natürlich Einblick in mein Seelenleben, denn es wird Ihnen nicht entgangen sein, dass ich gerade schrieb: für die spätere Verwendung im Blog - und wenn blogger.de heute nicht so ruckeln würde, würde ich das nicht drin lassen. Schließlich setze ich normalerweise einiges daran, eine gewisse Nonchalance auszustrahlen, ich behaupte dann Dinge wie: Ich blogge für mich, ich blogge nur so, ich würde das da oben normalerweise rausredigieren und ganz bestimmt nicht zugeben, dass ich heute in Versuchung war, eine Lesung von Harald Martenstein zu besuchen. Dessen Kolumne im Zeit-Magazin lese ich fast immer, er liefert im Gegensatz zu Philipp Rösler und seiner Partei auch relativ zuverlässig, bloß nutzt sich das auch ab irgendwann, so richtig begeistert hat er mich schon länger nicht mehr, oft gibt er sich mit seinen kleinen und wohlkalkulierten Provokationen zufrieden, manchmal allerdings merkt man, dass ihm etwas wichtig ist, und dann kann er gut sein.

Jetzt kommt's: Bringe ich vorhin ein paar CDs ("Die drei ???") zur Bibliothek zurück, sehe ich das Plakat mit dem Martenstein und denke nicht etwa: Interessant! Wie der wohl in echt ausieht? Oder: Was der wohl für eine Stimme hat? Oder: Wollen doch mal sehen, wie so ein Martenstein-Roman klingt, ist ja doch um einiges länger als so eine Kolumne. Nein, ich denke: Oh, da sollte ich vielleicht hingehen, dann habe ich mal wieder etwas zu Bloggen. Ich bin dann absichtlich nicht hingegangen - schließlich blogge ich nur so und für mich, und wenn es Sie so sehr interessiert, wie das bei Harald Martenstein ist, warum gehen Sie dann nicht einfach selber hin, hm?

Was Philipp Rösler angeht, habe ich übrigens eine Idee. Man muss einfach das hier weiterdenken, Sie sind sicher auch schon darauf gekommen, alle finden doch jetzt die Grünen so toll, also: Plakat mit Rösler vor grünem Hintergrund, keine Nennung seiner Partei, dann einfach: "Wer Rot-Grün will, wählt Philipp Rösler!", oder warten Sie: Philipp Rösler - Si tu m'en pringes!

Link zu diesem Beitrag (3 Kommentare)  | Kommentieren [?]   





... hier geht's zu den --> älteren Einträgen *
* Ausgereift und gut abgehangen, blättern Sie zurück!

Letzte Kommentare
Kalender
September 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 6 
12
13
16
17
19
21
24
27
29
 
 
 
Archiv
04/24 03/24 02/24 01/24 12/23 11/23 10/23 06/23 12/22 11/22 06/22 08/21 06/21 04/21 12/20 09/20 06/20 12/19 11/19 06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch