Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
Sonntag, 7. Oktober 2012
Inbox
nnier | 07. Oktober 2012
02.10.2012 um 13:35 Uhr:

Hallo, die Bücher sind heute angekommen.Warum musste ich € 1,80 für den Versand bezahlen, wenn beide Bücher zus. nur 220 Gramm wiegen, die Sie mit € 0,85 Büchersendung versandt haben?

Erbitte freundlicherweise Ihre zeitnahe Rückäußerung.

MfG XYZ

--

03.10.2012 um 17:17 Uhr:

Hallo, unter der Prämisse, dass Sie viell. in einem Kurzurlaub sind, werde ich den 08.10.2012 noch abwarten und mich danach an den Plattform-Betreiber wenden. Es kann nicht sein, dass Sie für diese beiden Bücher mehr als das Doppelte an Versand verlangen. Ich wollte die Bücher haben und partizipiere nicht an den Postgebühren. Ich habe im Übrigen auch nicht die € 1,80 in irgendeiner Form akzeptiert.

Ich darf Sie bitten, Ihre Handlungsweise noch einmal zu überdenken. Ich bin von vornherein davon ausgegangen, dass Sie ein fairer Handelspartner sind, und sich nicht an den Postgebühren bereichern wollen.

MfG XYZ

--

07.10.2012 um 12:42

Sehr geehrte Frau XYZ,

uff, da habe ich aber noch mal Glück gehabt, dass ich so kurz vor Ablauf Ihres Ultimatums aus meinem Kurzurlaub zurückgekehrt bin. Denn ich kann alles erklären! Und zwar führte mich dieser Kurzurlaub in die Karibik, wo ich mal wieder die Ländereien überfliegen musste, die ich mir von den über die Jahre erschlichenen Portogebühren angeschafft habe. Die Schweiz ist einfach nicht mehr sicher! Oder, halt, in Wirklichkeit war es so:

Ich habe noch kurz vor meinem Urlaub Ihre Mail erhalten, dass Sie das Geld überwiesen haben. Ohne den Zahlungseingang abzuwarten, eilte ich mit den beiden Büchern im Umschlag in den Postshop, wo ich mit Schrecken erfahren musste, dass Wladimir Kaminer nicht nur literarisch ein Leichtgewicht ist. BEIDE Bücher ZUSAMMEN wogen UNTER 500 Gramm MIT UMSCHLAG! Und das, wo die automatisch befüllten Produktdaten aus dem booklooker-Katalog mir etwas anderes weismachen wollten!

Ich war verzweifelt: Nur 85 Cent Porto! Was also sollte ich tun? Einfach trotzdem mehr Porto draufkleben? Oder den Umschlag noch mal aufmachen und die Differenz in Briefmarken hineinlegen? Dann wieder: Die Schlange! Direkt hinter mir! Und außerdem: Die Messingklammern! Die Kosten etwa 10 Cent PRO STÜCK!!! Und der Umschlag! Der war gebraucht! Kostete aber trotzdem was! Ich zahle nämlich selber bei anderen auch Versandkosten!!! Und hinter mir die Leute! Und dann war ich schon weg! Und dann musste ich los! In den Urlaub!

Im Ernst: Haben Sie es nicht eine Nummer kleiner? "Partizipieren"? "Plattform-Betreiber"? "Mehr als das Doppelte"? "Handlungsweise überdenken"? Teilen Sie mir doch bitte mit, auf welchem Wege ich Ihnen eine Erstattung zukommen lassen kann. Briefklammern, Umschlag, Tesafilm, Klebestift und Abnutzung des Kugelschreibers gehen auf mich, auf die Portodifferenz lege ich noch einen Cent für Zinsverlust obendrauf, das ist doch ein Wort und zusammen fast ein Euro!

Freundliche Grüße
nnier

Link zu diesem Beitrag (10 Kommentare)  | Kommentieren [?]   





... hier geht's zu den --> älteren Einträgen *
* Ausgereift und gut abgehangen, blättern Sie zurück!

Letzte Kommentare
Kalender
Oktober 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 9 
10
11
12
13
16
18
19
21
22
23
25
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
Archiv
02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch