Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
Mittwoch, 8. Februar 2012
Oh no!
nnier | 08. Februar 2012 | Topic Musiq
I've got a feeling, a feeling I can't hide
Oh no. No. Oh no! Oh no.
Yeah! Yeah! I've got a feeling. Yeah!
(The Beatles)
Queen says "no" to pot smoking F.B.I. members.
(John Lennon)

Hier, ich - ich war das! Ich!

Oh, hallo. Entschuldigen Sie bitte, das war gerade jemand von der Plattenindustrie. Hm? Ach, weil ich die neue CD noch nicht gekauft habe. Doch, klar kaufe ich die - deswegen hat der ja gerade nachgefragt. Die wundern sich bloß, warum ich die noch nicht gekauft habe. Die verkaufen ja immer weniger, da fällt das schon auf, wenn jemand ... na, ich war halt einer von denen, die immer am ersten Tag gekauft haben, das ist denen früher egal gewesen, aber heute schauen die sich schon genau an, wer noch physische - genau, weil die meisten ja inzwischen downloaden. Und ich könnte Ihnen zu jeder ... z.B. als Flaming Pie erschien, da ging's mir nicht so gut, da fuhr ich in die Stadt und kaufte diese CD und traf mich mit einer Bekannten in einem Café und wir redeten und ich weiß noch, wie ich am Ende sagte: Aber immerhin ist heute die neue ... und wie die sich echt gewundert hat.

Nee, ich kaufe die auf jeden Fall! Bloß habe ich's nicht eilig diesmal. Ich teile mir das ein. Da ist ja dieses eine Stück, das man vorab hören konnte - ganz offiziell, genau, das machen die heute wohl so, und ich habe mich dann zurückgehalten und das alles nicht gelesen in den Foren, wo die geschrieben haben, dass man das ganze Album schon irgendwo runterladen kann. Ich freue mich lieber noch eine Weile über das eine Lied, dann kann ich die CD immer noch kaufen.

Z.B. habe ich damals auch diese Remasters gekauft - die wirklich gut sind - und habe es mir auch eingeteilt, das war mir zuviel, die gleich alle hintereinander zu hören. Ich wusste: Irgendwann kommt der Tag, an dem du mal wieder Let It Be hören willst, also das Album, das originale, und dann nimmst du das geremasterte - und gerade neulich, das hat was mit diesem neuen McCartney-Album zu tun, da setzte sich dieser unglaubliche Groove von I've Got a Feeling in mein inneres Gehör, da wusste ich: Jetzt ist der Moment.

Wie? Nein, das Lied ist nicht auf dem neuen Album. Das ist ein völlig anderer Stil. Auf dem neuen hat er zwei Eigenkompositionen, aber in dem Stil dieser 30er-, 40er-Songs ... genau, und dann noch ein eigenes von '79, mit den Wings damals, das hat er neu interpretiert, das kenne ich aber wie gesagt auch noch nicht. Ich habe dann mal so ein, zwei Käuferbewertungen zum neuen Album gelesen, da stieß ich auf das schlimme Wort Autotune, das hat mich dann ziemlich geschockt. Weil ich ja schon mal gesagt habe, dass ich seine Stimme gerade so gealtert und brüchiger werdend ziemlich gerne mag - und zu dieser Art Musik passt das ja auch - und dann steht da was von Autotune.

Doch, Autotune kennen Sie, das war dieser Effekt damals bei Cher mit Believe in den 90ern, da war's ja mit Absicht und total übertrieben, dieses Künstliche, Roboterhafte, und das kann man natürlich auch einsetzen, um danebenliegende Töne zu begradigen. Da hatten die im Fernsehen vor Jahren mal was, da sang ein Mädchen dünn und falsch, dann haben die das bearbeitet und hinterher klang's ... na, nicht ganz wie Cher, die hat ja eine markante Stimme, aber doch wie eine x-beliebige Popsängerin. Und technisch ist seitdem natürlich viel passiert, das kann man bestimmt viel subtiler anwenden inzwischen.

Jedenfalls, ich kenne diese neue CD noch nicht, ich war aber irritiert, also schrieb ich mal in die Suchmaschine: McCartney Autotune, da gibt es tatsächlich in so einigen Blogs was zu dem Thema. Und zwar ging es gar nicht um die neue CD, da würde es mich auch ehrlich gesagt wundern, sondern es ging um das letzte Live-Album, Good Evening New York City. So schrieb jemand, dass da wohl viel und deutlich hörbar nachbearbeitet wurde, und ein Beispiel war I've Got a Feeling. Und wenn man sich das anhört, gleich am Anfang: Um Gottes Willen! Das finde ich richtig schlimm. Es gab bei ihm in den letzten Jahren sicherlich ein paar stimmliche Ausrutscher, aber die höre ich tausendmal lieber als sowas.

Wie? Ja, bitte? Hier! Ich! Ich, ja, stimmt, nein, jetzt nicht, danke. Nein. Nein, danke. Ja, mal sehen. Ja, vielleicht. Nein, danke.

Entschuldigung, das war noch mal der von der Plattenindustrie. Denen ist jetzt erst aufgefallen, dass ich Good Evening New York City auch noch gar nicht gekauft habe. Stimmt - vorhin habe ich noch gesagt, dass ich immer gleich die Sachen gekauft habe, bloß bei diesem letzten Live-Album, hm, also 1989/90 war das ja lebensverändernd, das kann man gar nicht mit Worten ausdrücken, als ich zum ersten Mal dabei war und dann immer wieder hingegangen. Die anderen haben sich damals alle gewundert: Da muss doch was anderes dahinterstecken, aber ich sagte nur: Wenn ihr wüsstet! Und dann kam das Live-Album zu der Tour, ich dachte: Jetzt werden sie es verstehen, dann werden sie sagen: Oh, wäre ich doch auch dabeigewesen, dann spielte ich es ihnen vor und die sagten: Der hat ja gar keine Stimme. Und das war mir bei den Konzerten gar nicht aufgefallen - aber auf der CD hört man es doch an einigen Stellen. Und mich selber hat die CD deshalb enttäuscht, weil ich diese Konzerte im Kopf hatte und die Lieder so hören wollte wie im Konzert, aber dazwischen sind immer Stücke vom Soundcheck eingestreut, das riss mich dann immer raus. Die hätte er besser ans Ende gepackt, als Bonus, und den Ablauf so gelassen wie er war.

Natürlich gab's diverse Live-CDs in den Jahren darauf, zu jeder neuen Tour, und meistens hat mich irgendwas gestört, und als dann diese New-York-CD kam, dachte ich also: Es sind ohnehin fast die gleichen Lieder wie sonst auch, die muss ich nicht gleich kaufen, das mache ich irgendwann mal. Und jetzt erfahre ich das - Autotune! Wie traurig. Wie arm. Wie unnötig! Die kaufe ich höchstens, wenn sie irgendwann verramscht wird.

Aber I've Got a Feeling - das ist vielleicht ein geniales Lied! Und auf dem Remaster hört sich das wirklich noch besser an, jeden Tastendruck von Billy Preston hört man, jede Einzelheit, und ich weiß noch, wie nach einem Konzert vor ein paar Jahren ein Journalist schrieb: McCartney spielte auch I've Got a Feeling, er kann es zwar nicht so druckvoll singen wie John damals, aber schön war es trotzdem. Dabei war es auch damals nicht John! Als Kind dachte ich das allerdings auch. Man bringt es einfach nicht zusammen mit dem Mann, der auch The Long And Winding Road singt: Diese geschrienen Zeilen, die ich bis heute nicht richtig verstanden habe, dieses
All these years I've been wandering around the world
Wondering how come nobody told me

All that I was looking for was somebody
Who looked like you
- und dieses Lied hat einen dermaßen lässigen Groove, das haut mich einfach um. Und weil einem jetzt diese ganzen Details auffallen: Das mit der Queen hatte ich auch nie gehört auf meinen alten Cassetten.

Link zu diesem Beitrag (1 Kommentar)  | Kommentieren [?]   





... hier geht's zu den --> älteren Einträgen *
* Ausgereift und gut abgehangen, blättern Sie zurück!

Letzte Kommentare
Kalender
Februar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
13
14
16
18
20
22
23
24
26
27
28
 
 
 
 
 
Archiv
06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch