Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
71@71:#65
nnier | 31. Juli 2013 | Topic Musiq
[Video nicht mehr auffindbar]

Strophe, Strophe, Strophe. So kann man ein Lied auch aufbauen! Und im Heimstudio drauflosspinnen. Ich mag den unfertigen Sound, das fröhlich dilettantische Schlagzeug, das frühe Proto-Beatboxing (pow, ka-ching!) und das abgewürgte Ende. Und finde es cool, nach den schwindelnden Höhen der perfekt polierten Abbey Road ein erstes Soloalbum live aus der Bastelstube zu veröffentlichen.

Platz 65: That Would Be Something (1970).

Link zu diesem Beitrag (9 Kommentare) | Kommentieren [?]  




reuter, Mittwoch, 31. Juli 2013, 21:15
Wie, nur 65! Ich protestiere. Eines meiner Top5. Da muss ich mich jetzt zunächst mal sammeln. ;-)

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Donnerstag, 1. August 2013, 09:45
Was für ein Mist dann wohl auf den oberen Plätzen wartet!

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


venice_wolf, Donnerstag, 1. August 2013, 09:40
Dieses erste Solo-Soloalbum find ich auch grossartig...als ich es entdeckt habe, mit diesem ganz einfachen Cover, war es Liebe auf den ersten Klang. War auch der Grund, dass ich ein für die Zeiten und die Brieftasche absolut teures Fostex 4 Track Kassettendeck gekauft habe um nachbasteln.
Nicht nur im Geist, spiele ich es gleich nach Her Majesty, als ob die Geschichte nur diese 5-6 Sekunden Unterbrechung findet, in denen die Nadel des Plattenspielers, leicht knatternd und knisternd, das nächste Meisterwerk aufsucht.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Donnerstag, 1. August 2013, 09:57
Bei mir dauert es länger, bis ich aus der Trance erwache, die mich bei dem Abbey-Road-Medley unausweichlich befällt. Ich übertreibe nicht: Das ist für mich ein so tiefes emotionales Erlebnis, dass es mir fast peinlich ist. Die wussten schon, warum sie einen mit dem nach angemessener Pause nachgeschobenen Her Majesty noch zurückholen.

Genanntes Soloalbum habe ich vergleichsweise spät kennengelernt (ich bin ja sowieso erst seit Mitte der 80er halbwegs chronologisch dabei). Genauer gesagt habe ich es mir nach der schönen Unplugged-Scheibe besorgt. Bei diesem Auftritt Anfang der 90er wurden drei Lieder vom ersten Soloalbum gespielt, darunter eine wirklich gute Version des hier besprochenen Titels.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


venice_wolf, Donnerstag, 1. August 2013, 10:50
Ist immer ein Wunder, wie man bei 37° im Schatten Gänsehaut bekommen kann.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]

Kommentieren [?]


reuter, Samstag, 3. August 2013, 14:41
Also. Da muss ich jetzt doch mal dringend an Sie appellieren, diese Platzierung zu überdenken. Vielleicht haben Sie ja nicht ausreichend gehört! Hören Sie doch mal, diese einzigartige Mischung aus Groove, Minimalismus und schöner Melodie, unfertig klingen und musikalischer Tiefe. Ich kann das leider nicht so wie Sie, das auf den Punkt bringen, warum es so toll ist. Aber das ist es, ich bin ganz sicher.

Herzallerliebst auch Ihre Version da oben, dieser verwegene Blick in die Kamera (aber warum hat sie vorher nicht ihr Zimmer aufgeräumt?)....

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Samstag, 3. August 2013, 23:12
Sie haben wohl recht, und bei all dem Schmonzens, der noch kommt, werde ich mich martern: Das hast du oberhalb von Zat would be Thomesing einsortiert! Du Hund! Zur Strafe lernst du sofort Harmonium, und dann wollen wir mal sehen, was der Comandante dazu sagt!

Link zu diesem Kommentar


reuter, Sonntag, 4. August 2013, 17:14
Spanning the world ... wie rührend, vom Comandante "Meet you in the falling rain" zu hören statt "Venceremos" und von dem Celtic-Glasgow-Fan (oder so) erwartet man ja auch eher "Fields of Athenry".

Und dabei ist es nur eine einzige Zeile. Das kriegt auch nur McCartney hin.

Ich liebe gerade die einfachen Lieder, die improvisiert und unfertig klingen, und weniger die mit zuviel Orchesterbrimborium (die Jeijen, wie man bei uns im Rheinland egal für welche Instrumentierung pauschal sagt) das Wesentliche überlagert. Und ja, das hier ist definitiv Gänsehaut.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Montag, 5. August 2013, 10:16
Jeijen. Oha. Werden werden wir hier noch kriejen. Manchmal muss man sie notgedrungen in Kauf nehmen und wünscht sich eine ursprüngliche Strpped-Down-Version. Und aber auch manchmal, na ja, das beichte ich dann zu gegebener Zeit.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
Juli 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
12
13
14
16
17
18
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
Archiv
08/21 06/21 04/21 12/20 09/20 06/20 12/19 11/19 06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch