Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
"La la la" (alte gallische Weise)
nnier | 07. November 2009 | Topic 'umor & more
Auch wenn Albert Uderzo seit 30 Jahren versucht, Asterix zu ruinieren: Es wird ihm nicht gelingen.

Wenn wir früher die Verwandtschaft besuchten, freute ich mich besonders darauf, an den Schubladenschrank im Wohnzimmer meines Onkels zu gehen, seine umfangreiche Asterix-Sammlung herauszuholen und sie immer wieder zu lesen. Sehr genau erinnere ich mich auch an sein enttäuschtes Gesicht, als Der Sohn des Asterix erschienen war, und seine, des Kenners, mahnenden Worte: "Das ist das erste Heft, bei dem mir schon das Titelbild nicht gefällt!"

So weit ich weiß (ich bin in der frankobelgischen Comicwelt nicht bibelfest), hatte es zuvor mit Der große Graben schon ein Abenteuer gegeben, das ungewohnt schwach war und in dem plötzlich ein (viel zu naturalistisch gezeichneter) großer, breitschultriger Held und eine hübsche Blonde wie Fremdkörper durchs Comicbild liefen. Aber dass es noch wesentlich weiter bergab gehen kann, musste man sich seither alle paar Jahre beweisen lassen: Die strunzdummen und langweiligen Odyssee und Maestria habe ich mir noch mit eigenen Augen angesehen, erbärmliches Zeug ohne Geist, in denen ohne jeden dramaturgischen Sinn die Piraten und anderes liebgewonnenes Personal auftauchen müssen und sich verhalten wie schlechte Schauspieler, es ist ein Graus - als es dann aber vor einigen Jahren hieß, jetzt kämen Außerirdische und Supermänner ins gallische Dorf, da beschloss ich: Nicht mit mir. Ich möchte es nicht mal sehen. Und was da jetzt gerade als Jubiläumsheft erschienen ist, klingt tatsächlich nach einem noch tieferen Tiefpunkt.*

Es gibt zwei bestimmte Seiten in einem Asterix-Album, - ich weiß gerade gar nicht, welches es ist - , die mein Leben bereichert haben. Sie sind so perfekt aufgebaut und gezeichnet, dass ich mich verneigen möchte. Natürlich ist es auch hier, wie generell beim Lesen und Gucken, nicht schlecht, wenn man ein paar Hintergründe kennt - zum Beispiel, weil man schon ein paar andere Asterix-Hefte gelesen hat und also weiß, wie sehr sich die Dorfbewohner freuen, wenn es "frische" Römer zum Verprügeln gibt, wie sie begeistert losstürmen, wie sie sich gegenseitig, vor allem aber den stets vornewegrennenden Obelix missgünstig anherrschen: "Lass den anderen auch ein paar Römer übrig!"

Eine gute Comicseite funktioniert auch für sich allein, und so beginnt die erste Seite damit, dass Obelix mit seinem Hinkelstein durchs Dorf läuft. Die anderen Dorfbewohner kichern, wann immer sie ihn sehen, Obelix wundert sich, immer dieses "Hi hi hi", schließlich beginnt er sich zu ärgern - und auf dem letzten Bild schreit er seinerseits einen arglosen Spaziergänger wutenbrannt an: "HI HI HI!", es ist ein fantastisches Bild, wie der unschuldige Kerl zu Tode erschrickt, und man wundert sich noch mit Obelix, was denn eigentlich los ist, da beginnt die zweite Seite der Sequenz.

Jemand kommt ins Dorf gerannt und verkündet, dass neue Römer ins Lager gekommen seien. Sofort will Obelix losrennen, er ruft wie üblich: "Lasst sie mir! Lasst sie mir!", wird aber von Asterix noch festgehalten, der ihm erklärt: "Ja, wir lassen sie dir, du kannst sie alle für dich alleine haben, denn du hast heute Geburtstag!" - und Obelix versteht plötzlich die Geheimnistuerei der anderen, er ist zutiefst gerührt, kann sein Glück nicht fassen, dann rennt er los und darf alle Römer wirklich ganz alleine verhauen, während - grandios gezeichnet - die Männer des Dorfes beisammenstehen wie ein Feuerwehrchor und lauthals ein Geburtstagsständchen singen: "Wir gratulieren! Wir gratulieeeren!"

Obelix kehrt, nachdem er die Garnison plattgemacht hat, zu seinen Freunden zurück und bedankt sich vor Rührung schniefend, die ganze Seite ist großartig durchkomponiert und wäre schon bis dahin wunderschön - ins Nirwana aber befördert mich das letzte Bild, das I-Tüpfelchen, das hauchdünne Pfefferminzblättchen, ohne das das Menü nicht komplett wäre.** Man sieht auf diesem Bild, inzwischen liegt das Schlachtfeld im Dunkeln und die Gallier sind längst fort, einige übel zugerichtete Römer mit blauen Augen usw. herumliegen.

Einer von ihnen singt mit komplett derangiertem Gesichtsausdruck: "Wir gratulieren! Wir gratulieeeren!"

--
*(Gruß an Herrn Völler)
** (Oh, Scheiße! Mr. Creosote!)

Link zu diesem Beitrag (5 Kommentare) | Kommentieren [?]  




txxx666, Dienstag, 10. November 2009, 13:48
Nur zu wahr: die Alben 25ff (also nach dem allzufrühen Dahinscheiden des genialen Monsieur Goscinny) waren allesamt unterirdisch.
Meine spezielle Lieblingssequenz ist übrigens aus "Asterix bei den Spaniern" (oder hieß es "Asterix in Spanien"?), wo sich über eine Doppelseite hinweg die halbe Dorfgemeinschaft (Obelix, Verleihnix, Automatix, Majestix u.v.a.) einen (gekauften? geliehenen?) Fisch gegenseitig in die Fresse wirft, was in eine klassische Massenkeilerei ausartet und wirklich auch zum Totlachen gezeichnet ist.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Dienstag, 10. November 2009, 16:42
Da waren die Talente wirklich verteilt - und Goscinny nun mal ein ganz Großer des Humors. Dass er gleich zweimal auf Zeichengenies getroffen ist (Uderzo und Sempé), ist wirklich ungewöhnlich, denn beide haben durch ihre Zeichnungen natürlich entscheidend zu den Geschichten beigetragen.

Kluges zu Asterix hat mal jemand hier von sich gegeben:
Da stehen total viele Schwachmaten, die dann auch meist jeden Obelix-Flachwitz im Schlaf aufsagen können, drauf. Außerdem sind die 24 von Rene Goscinny getexteten Bände so mit das Bildungsbürgerlichste [...], was es innerhalb dieses verfluchten Mediums zu bekommen gibt. [...]
Und überhaupt, dieses ganze "die Kleinen erfreuen sich an den Keilereien und die Großen an dem hintersinnigen Wortwitz"-Gerede... schrecklich! Lese ich allerdings "Asterix als Legionär" [und noch ein paar Titel], ist mir das sowas von scheißegal, dass kann ich gar nicht in Worte fassen. Rene, du bist der Größte und uns allen eine Nasenlänge voraus!

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


vert, Dienstag, 10. November 2009, 21:01
HA!

XXIII: obelix gmbh &co.kg, s. 7-11

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Dienstag, 10. November 2009, 21:11
"Ha" was? Ist das etwa die Stelle, die ich beschrieb? Und Sie haben extra dafür Band I-XXIII durchgelesen? (Nicht, dass das schlimm wäre, ich hab' das ja bei meinem Onkel auch immer gemacht) - aber eines irritiert mich nun doch: S. 7-11? Hat etwa meine Erinnerung vier Seiten auf nur zwei eingedampft? Was habe ich vergessen, verfälscht, unterschlagen und hinzuerfunden? Bitte, ich habe diesen Band gerade nicht greifbar!

Link zu diesem Kommentar


vert, Dienstag, 10. November 2009, 21:23
natürlich dieses "HA!".

es sind die seiten 7+8 (mit seitenumbruch), sowie 10+11.
9 ist römergeplänkel ("legionäre, wir werden uns mit ruhm bedecken!"), das hat dann wohl die erinnerung verschluckt, ist aber auch nicht so elementar.

interessanterweise ist das erinnerte "letzte bild" jeweils das vorletzte. der perfekte cliffhanger.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
November 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 8 
 9 
13
15
17
18
20
22
23
25
27
28
29
 
 
 
 
 
 
 
Archiv
06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch