Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
Dienstag, 29. April 2014
Post it
nnier | 29. April 2014 | Topic In echt
Dass ich derzeit kaum zu den wichtigen Dingen (Bloggen) komme, liegt daran, dass ich ständig Türverkleidungsclips verkaufen muss, Asterixfigürchen und Schwanenhalslampen. Es ist nämlich so, dass ich kürzlich einmal wieder zu der Erkenntnis gelangt bin, "nun aber wirklich" mal einen radikalen Schnitt zu machen und endlich zu entrümpeln, auszumisten, wegzubringen, fortzuschmeißen: Man kann sich ja kaum bewegen!

Damit das nicht zu schnell geht, fotografiere ich kleine bis mittlere Gegenstände, stecke meine lyrische Kraft in die Auktionsbeschreibung und lade die Bilder hoch zum Auktionshaus, das inzwischen satte 10% Provision nimmt und der angeschlossene Zahlungsdienstleister gleich noch was obendrauf: Was waren wir damals empört, als die mit vorsichtigen 3% anfingen! Skandal! Im Internet ist doch alles umsonst!

Aber ich habe meinen alten Account reaktiviert, will das Zeug endlich loswerden und mein Taschengeld aufbessern. Versandtaschen und -kartons stetige Begleiter, Klebestift und Flachkopfklemmen gute Bekannte: Abend für Abend knülle ich Zeitungen, wickle Blasenfolie, stopfe Päckchen und verschließe mit Paketband.

Kleine Brief- und Warensendungen werden übrigens nach wie vor mit Briefmarken frankiert, und das mit z.T. erstaunlich krummen Beträgen. Und immer fehlen die Ergänzungswerte! Investieren wir also den bisherigen Erlös und kaufen mal ein paar Marken mehr, dachte ich heute, "Hundert Zwanziger und Zweihundert Zehner, bitte", sprach ich unbefangen am Schalter und gebe die nachfolgenden Ereignisse nur deshalb nicht 1:1 wieder, weil Postgeschichten grundsätzlich langweilen. Eine wichtige Rolle (hö hö) spielte jedenfalls die Tatsache, dass es diese Werte nur auf Rollen gibt: Der Kampf des Schalterbeamten mit dieser komplexen Anforderung bestand dann u.a. aus mehrfachem Ausrechnen, Rausziehen, Aufeinanderlegen, Zusammenknicken und Abzählen, und während ich in eine zwanzigminütige Meditation verfiel, steigert er seine Versuche, die sich immer wieder aufrollenden Streifen irgendwie zu bändigen und mir die korrekte Anzahl einzutüten, ins Absurde. Am Ende verließ ich die Post mit einem vollgestopften A4-Umschlag völlig verdrehter und verhedderter Postwertzeichen, hinter dem Tresen ein nervliches Wrack.

Noch in Gedanken über Anachronismen wie Briefmarkenrollen zum Abschlecken erhielt ich die Nachricht über den nächsten Verkauf: Weitere zwei Euro waren gesichert, na ja: abzüglich PayPal-Gebühren, und freudig nutzte ich das Feature "Versandschein drucken" direkt aus der beendeten Auktion heraus. Irre praktisch finde ich das, denn die Daten sind ja alle vorhanden, meine Absenderadresse und die des Empfängers, online bezahlen kann man auch, und flupp!, hat man einen fertigen Paketschein, den man nur noch aufs Packerl kleben muss. Das ist mal ein Fortschritt, finde ich, und vor allem: Kein blödes Schlangestehen in der Post mit einem Paket unterm Arm, nur weil da vorne so ein Idiot hunderte von Briefmarken kauft! Man kannes nämlich einfch zur Packstation bringen.

Denkt man also und macht einen Abendspaziergang, "Scannen Sie den Barcode", verlangt das Gerät, Piep!, "Scannen Sie den zweiten Barcode", aber da ist keiner, und nach mehreren Versuchen bricht man frustriert ab und geht nach Hause.

Prüft den Auftrag. Sucht die pdf-Datei mit dem Paketschein. Kontrolliert alles genau: Doch, es ist dieser Schein und der kam da so raus.

Kundenservice DHL, und wussten Sie schon dies, und übrigens können Sie auch das, und wir haben SIE ausgewählt, um an unserer Umfrage zur Qualität des Kundenservice teilzunehmen. Legen Sie also am Ende des Gesprächs nicht auf, Sie werden dann umgehend zur Umfrage geleitet! Ihre Meinung ist uns wichtig! La la, wart wart, Verbinde hier, verbinde da, la la, wart wart, ja guten Abend. Ah, dann haben Sie bei der Eingabe was falsch gemacht, haben Sie mal die Auftragsnummer, ah, da sieht mans schon: Lüttingen ist ein Ortsteil von Xanten, die Postleitzahl ist aber von Xanten, da dürfen Sie nicht Xanten-Lüttingen schreiben, sonst kann er natürlich keinen Leitcode generieren!

Ah, und wenn ich das falsch mache, also wenn ich da die richtige Postleitzahl hinschreibe und den richtigen Ort und den richtigen Ortsteil, dann generiert "er" mir halt trotzdem einen Paketschein, und den bezahle ich auch, und dann merke ich an der Packstation, dass der nicht funktioniert?

Ja, also das hätte Ihnen schon auffallen müssen, dass da nur ein Barcode ist, das müssen ja zwei sein. Und er weist Sie bei der Eingabe auch schon drauf hin, dass mit der Schreibweise was nicht stimmt.

Ah, und wenn das alles schön automatisch aus dem ebay-System übertragen wird und aber der Empfänger seine Adresse nicht in der Form hinterlegt hat, die die Post gerne hätte, dann generiert "er" mir einen Paketschein, und den bezahle ich auch, und dann merke ich an der Packstation, dass der nicht funktioniert?

Ja, dann nennen Sie mir nur mal die Daten X und Y und ich lasse den neu generieren und sende Ihnen einen Link, damit können Sie den Schein neu drucken. Sie müssen den alten Paketschein aber vorher RÜCKSTANDSLOS ENTFERNEN.

Ja, und jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, was passiert, wenn die merken, dass ich den neuen Schein einfach nur drübergeklebt habe, und heute Nacht träume ich von Krakenarmen aus Briefmarken, und die haben mich dann gar nicht zu der Umfrage mit der Kundenzufriedenheit weitergeleitet.

Link zu diesem Beitrag (5 Kommentare)  | Kommentieren [?]   





... hier geht's zu den --> älteren Einträgen *
* Ausgereift und gut abgehangen, blättern Sie zurück!

Letzte Kommentare
Kalender
April 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
21
22
23
25
27
28
30
 
 
 
 
 
Archiv
06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch