Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
Hansefuck
nnier | 04. Februar 2016 | Topic In echt
Am meisten hasse ich meine Mitmenschen, wenn sie Sport machen. Die Sportlehrertypen, die Trillerpfeifen, die peinliche Situation in der Umkleidekabine, all das habe ich in reichlich unangenehmer Erinnerung, und gleiches gilt fürs Schwimmengehen: Da brauche ich den Chlor bloß zu riechen, schon laufen die unangenehmsten Filme ab.

Ich hätte es also wissen können, als der Arbeitgeber warb: Geht zu Hansefuck!, da wird monatlich etwas vom Gehalt abgezogen (und wir bezahlen noch was dazu!) Dann könnt ihr in dieses und jenes Fitness-Studio gehen, und aber auch ins Schwimmbad.

Vor sehr vielen Jahren dachte ich schon einmal: Gehst du halt auch mal ins Fitness-Studio, zu Eisenhower oder wie das heißt, und man kann hinterher in die Sauna. Meldete mich für ein Jahr an, zahlte monatlich, ging zweimal hin, schaute kurz in die Sauna (von außen), erschauerte innerlich und blieb für immer weg.

Schwimmen aber, oder sagen wir: Im Wasser sein, das hat mir mit den Kindern manchmal Spaß gemacht, und da ich keiner bin, der halbe Tage im Schwimmbad verbringt, sondern jemand, der nach einer Dreiviertelstunde sagt: Ist dann auch gut für heute, kam ich in den letzten Jahren gar nicht mehr auf die Idee, mal hinzugehen. Fünf Euro für einmal Reinhüpfen mag ich nicht zahlen, und dass ich "eigentlich" auch länger bleiben könnte, interessiert mich wenig, das ist exakt wie auf dem Brocken: Da wandern deine kleinen Kinder tapfer mit dir hoch, und oben willst du ein Bahnticket kaufen, um wieder herunterzufahren. Du zuckst dann bei dem Preis zusammen und sagst, ähm, wir wollen ja nur die eine Station, und die sagen dir: Wir verkaufen hier nur Netzkarten, die gelten für die ganze Harzer Schmalspurbahn, da können Sie bis nach X und nach Y mit fahren, und du sagst, bloß wenn ich jetzt nur die eine Station da wieder runter will mit meinen Kindern, und die sagen: Wie gesagt.

Wie gesagt, und da kam bei mir die anthropologische Konstante der Flatrate-Mentalität ins Spiel: Wenn du nicht fünf Euro für einmal Reinhüpfen bezahlen musst, sondern monatlich automatisch ein Betrag von deinem Gehalt abgezogen wird (und sie bezahlen was dazu!), dann kannst du da reinhüpfen und gleich wieder gehen, und das motiviert dich vielleicht, und es gibt noch diese Fitness-Studios, man sollte ja auch was für seinen Rücken tun.

Jeden Monat haben sie einen Betrag von meinem Gehalt abgezogen (und etwas dazubezahlt!), und ich sag mal, ich hätte richtig rauchen können davon. Als das Jahr fast herum war, fragte ich die Kollegen: Wie geht denn das bei Hansefuck, wo kriegt man eigentlich diese Karte her. Ganz einfach, sagten die, du gehst zu einem angeschlossenen Fitness-Studio, zahlst noch so eine Gebühr, dann geben die dir die Karte, mit der kommst du dann überall rein.

Es dauerte dann nur noch ein paar Wochen, da sagte ich eines abends: Also nicht dass ich jetzt Sport machen würde, aber ich kann ja mal die Karte abholen, dann habe ich die immerhin schon mal. Gut!, ermunterte man mich, ist doch gut!, Und dann kannst du ja vielleicht schon mal gucken, vielleicht guckst du dir das ja schon mal an.

Ich bin dann hingefahren, habe noch so eine Gebühr bezahlt (davon hätte ich richtig rauchen können), und ob ich gleich eine Einführung in das Studio haben wolle oder einen Termin dafür: Nein, nein, beeilte ich mich, ich melde mich dann, ich rufe dann an, ich wollte heute nur schon mal meine Karte holen.

Na, hat alles geklappt, wurde ich gefragt, hast du die Karte, wurde ich gefragt, und wie ist es da so.

Ich muss gleich kotzen, sagte ich, zum Kotzen ist es da, alleine schon wenn man da hinfährt, die Autos und die Menschen, und die Sporttaschen, und wie die da hingehen, und wie die da rauskommen, und wie die da sind, und wie dieser Tresen ist, und wie die Frau da ist, und wie im Hintergrund die Geräte sind, und die komischen Fahrräder, und die Schließfächer, etwas Abstoßenderes kann man sich gar nicht vorstellen, und ich würde nicht mal für Geld da hingehen, ich musste ganz schnell wieder wegfahren, ein Graus, dann konnte ich nicht weiterreden und ekelte mich vor den Menschen.

Ich muss nun bald entscheiden, ob ich den Vertrag um ein Jahr verlängere, vielleicht motiviert einen das ja, einfach mal ins Schwimmbad zu gehen, und man soll ja was für den Rücken tun, immerhin habe ich jetzt schon mal die Karte und die ziehen einem das automatisch vom Gehalt ab (und bezahlen noch etwas dazu!)

Link zu diesem Beitrag (7 Kommentare) | Kommentieren [?]  




vdgg, Freitag, 5. Februar 2016, 06:51
Die Situation sehr richtig beschrieben, einen kurzen Momement roch ich das Clor. Und das ganze Ambiente drumherum, irgenwie Horrorshow. Schwimmen ist ohne Frag gut, sogar Sport manchmal auch.

Das Konzept hat mir vom Sportstudio ein Trainer verraten. Flat-Abos,10er Karten usw,,werden oft nur einzweimal genützt. Gute Vorsätze...

Ahoi

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Freitag, 5. Februar 2016, 19:57
Moderner Ablasshandel. Mancher geißelt sich auch geradezu für sein Nichtstun: Wenn du dich schon nicht ertüchtigst, dann zahlst du wenigstens, du Sau.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


monnemer, Freitag, 5. Februar 2016, 08:30
Yeah! Ganz große Klasse.

So, wie Sie das im vorletzten Abschnitt schildern, kam ich auch bei Rheinneckarfuck wieder raus.
Eine Reha sollte das werden, aber mir schien danach ein Leben ohne Wirbelsäule attraktiver.
Und die Gespräche da, das kann doch nicht gesund sein!

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Freitag, 5. Februar 2016, 20:08
Das war nicht mal so ein schlimmer Muckischuppen (soweit ich erkennen konnte). Aber mich hat der Gesamteindruck auf eine Weise getroffen, die ich bei aller schlechter Erfahrung nicht erwartet hatte: Massen von Mitmenschen mit Sporttaschen, die da reinströmen und sich umziehen, dann irgendwelche entsetzlichen Dinge tun, hinterher duschen und wieder wegfahren, das schlug mich ganz unmittelbar in den Magen und in die Flucht, ich musste mich richtig zusammenreißen, diese fünf Minuten am Tresen auf meine Karte zu warten. Schweißgebadet sein kann man auch ohne Sport.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


venice_wolf, Freitag, 5. Februar 2016, 16:55
Auf den Nagel getroffen... Natuerlich mit fettem SUV hinfahren, ja nicht zu Fuss oder Fahrrad, und dann auf dem Laufband oder Heimtrainerin einen Bildschirm glotzen. Wuerden sie doch alle das Wohnzimmer ausweissigen oder Keller ausraeumen oder Garten umgraben oder Holzmachen waeren die Kalorien trotzdem weg, der Koerper und der Geist fit (und im Brieftascherl was dazu). Mir geht die ganze Umzieherei auf den Wecker, und die schlechte Luft, und Schal und Brille und Regenschirm und Handy und Brieftasche Handschuhe Jause Uhr Safe Autoschluessel und Handtuch...da komme ich auch so ins Schwitzen

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Freitag, 5. Februar 2016, 20:25
Schlechte Luft und Umzieherei sind Plagen: Ich müsste das trotzdem mal nachts ausprobieren, wenn sonst keiner da ist. Denn wie heißt es nicht umsonst: Die Hölle, das sind die anderen.

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Samstag, 6. Februar 2016, 09:49
Bevor mein Junior auf due Welt kam ging ich eine Zeitlang um 7 in der frueh Schwimmen und Sauna usw, super Anlage von Herrn Branson, im Parkplatz um die Zeit nur Porsche usw.und im Umkleideraum nur Luxus und Ledertaschen vorhanden. In der Frueh, bei ganz wenig Andrang war es eigentlich gut, nur war das ins Buero gehen dann umso bloeder, anstatt bis 11 Uhr in der Roof Lobbybar Orangensaft zu trinkn und Zeitungs lesen.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
Februar 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 9 
10
11
13
14
15
16
18
19
20
21
22
24
26
27
28
29
 
 
 
 
 
 
 
Archiv
08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch