Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
So a schöner Tag
nnier | 05. Dezember 2015 | Topic Brainphuq
Doch wenn i sig was in da Zeitung steht
Woaß i erst wie guats ma geht




Ist mir unangenehm irgendwie, es gibt ja ganz andere Schicksale. Trotzdem fühle ich mich vom Jahr 2015 ein wenig angeschossen, und das liegt nicht nur daran, dass ich zweimal komplett flach und einmal direkt auf der Schnauze lag.



Ich hatte als Kind eine Schwäche für die Spider Murphy Gang, und einmal im Jahr muss ich das 82er Album Tutti Frutti rausholen, dann juckt es mich schon auf dem Heimweg, dann kann ich das nervöse Synthesizer-Intro kaum erwarten, die Heavy-Gitarre, Du bist so bafegd / Gefühle gut vastegd / Tränen / Hast du nie geweint: Das erste Lied ist gleich das beste, und man findet es nicht mal in diesem bescheuerten Internet.



Das sind ziemlich infantile Texte sonst, Zwoa Zigarettn auf da Schuitoalettn, und es rührt mich geradezu, dass sich damals (Skandal um Rosi!) noch jemand über Showowowow-Peep-Peep aufregen konnte: Jede Stunde möcht ich bei dir sein! Schon wieder werf ich eine Münze rein! Und wenn dich deine Frau nicht liebt / Wie gut, dass es die Rosi gibt!



50 Wohnungen in München oder ein geliehener Wohnwagen, man kann wohl froh sein, wenn man irgendwie durchkommt, und ich bin überhaupt kein großer Weintrinker. Trotzdem überkommt mich einmal im Jahr das Bedürfnis nach einem schweren Rotwein, einem, bei dem du den ersten Schluck noch im Mund hast und es drückt dir gleich das Hirn zu den Ohren raus. Ich kann mir einfach nicht merken, welche Sorten das sind, dann probiert man wieder einen und sagt, danke schön, guter Versuch, ich nehme ihn zum Kochen.

Wie gut, dass es die Rosi gibt, bzw. diesen guten Freund, der einen wenigstens versteht: Du willst etwas, das dir den Mund zusammenzieht, es soll dein Herz zum Schlagen bringen, wir reden hier also nicht von einem leichten Sommerwein oder so einem Mist - pass auf, ich war auf einer Weinprobe und hab mir da diese Kiste gekauft, bring ich dir mal mit.



Die Flasche stand dann ziemlich lange da, und man muss sich manchmal ins Private zurückziehen, rückhaltlos regredieren, den Rolladen herunterlassen: Liebe Liebe / Liebe ist gesund! Liebe Liebe / Liebe ist gesund! Liebe! Liebe! Liebe!



Ein feiner, feister Tropfen ist das, man möchte ihn in seine Venen spritzen, er drückt einem die Augen raus und wölbt die Schädeldecke: Fantastisch, vielen Dank, mein Freund, das hat bafegd gepasst! Und das Jahr ist bald geschaft.

Link zu diesem Beitrag (9 Kommentare) | Kommentieren [?]  




cabman, Sonntag, 6. Dezember 2015, 18:50
Wenn´se jetzt noch verraten wie der heißt, der Wein, dann würden Sie mir, der ich durch die Wandlung von Weißbier- zu Rotweinliebhaber und hierbei ganz speziell Freund der Super Heavy Trockenen wurde, also .... also was ich schreiben wollte: Wie heißt der?

PS Hier im Hause Cabman wird noch nicht gebacken, erst in 3 Jahren, wenn die Jungs nicht mehr den Teig wegessen. Mann, Mann, Mann, echt.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Sonntag, 6. Dezember 2015, 21:22
Der strenge Herr nennt sich Foronda Rioja Reserva und stammt aus 2008. Gute Idee eigentlich, dann kann ich hier nachschauen, wenn ich wieder nicht weiß, wie der gute Stoff heißt. Oder man trinkt sich doch im Weinladen langsam ran?

(Wenn die beiden so gerne Teig mögen, sollten Sie ihnen unbedingt mal das Petzi-Buch mit der Wolke aus Kuchenteig schenken: Eine Vorstellung, die meine Kindheit geprägt hat. Also wenn Sie grad selber kein Buch schreiben und illustrieren.)

Link zu diesem Kommentar


hora sexta, Montag, 7. Dezember 2015, 07:32
Herr Cabman, der Herr Pathologe hat hier mal ein Küchengeheimnis verrraten, das auf ihr Jungs-Problem auch anwendbar ist.

Genusscontent, Herr Nnier, der freut mich besonders unter dieser Adresse!

Link zu diesem Kommentar


nnier, Montag, 7. Dezember 2015, 13:12
- Sag mal einen Satz mit "Opfer"
- Mal sehen, opfer mit einer Dose Pfirsiche auskommen
- Oder opfer zweimal Teig brauchen
- Oderoder opferopfer doch eine Wolke suchen sollen
- Oder eine Opferdose
- Dafür stehen Sie sogar nachts auf
- Dafür gehe ich meilenweit
- Die Freiheit nehm ich mir
- Mein EON steht mir gut
- So muss Technik
- Tschö mit Ö
- Man sieht sich
- Mit Iehtsich
- Wie jetzt
- Mit Iejetzt
- Du krist dermaßen auf die Fresse, do.
- ...
- Mit Essedo
- Hö
- Hö

--
(Das ist lieb von Ihnen. Ich versuche dranzubleiben.)

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


venice_wolf, Sonntag, 6. Dezember 2015, 21:39
SpiderMG waren headliner auf der Apres Party bei der Euroshop 2014 in Ddorf... Die Ausstellerparty die sonst gehoben und elitaer Top Unternehmen unterhaelt, mit Luxus und Glamour, war diesmal auf Bierzelt getrimmt, mit vollbusigen Kellnerinnen, Plastikbrezen, Papiertischtuecher, Bratwurst und Kartoffelsalat und Bier mit viel Schaum. Da spart man gleich was und die Top Manager sind lockerer. Die Alten haben gut gespielt auch wenn die meisten internationalen Aussteller eh nix verstanden haben (ausser Schickeria.)

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Sonntag, 6. Dezember 2015, 22:20
Außerhalb Bayerns hat die auch in Deutschland keiner verstanden, wenn man mal vom ausnahmsweise hochdeutsch gesungenen Skandal im Sperrbezirk und zwei, drei anderen Liedern absieht. Lustig ist das schon, dass die ihr Rock'n'Roll-Ding einfach bis heute weiterspielen, schließlich habe ich diese Band wie die meisten als Neue-Deutsche-Welle-Act kennengelernt und missverstanden - die hatten das schon jahrelang gemacht!

Ehrlich gesagt ist auch Schrott dabei, und manchmal peinigt mich die ewig halbstarke Schulhofthematik in so vielen Texten. Dann aber wieder gibt es echte Perlen, z.B. in dem schönen Stück "Pfüati Gott, Elisabeth", schon nach der ganz großen Erfolgszeit geschrieben: I hob doch nix von Liebe gsogt / Des miaßti wissn / I hob bloß gsogt des i di mog, da werden semantische Differenzen schön herausgearbeitet, und es kommt noch eins drauf: Schau mi doch ned so traurig o / Sonst plogt mi's Gwissn, das ist so geradeheraus selbstbezogen, dass es mich jedesmal freut. Liebe ist gesund!

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


nnier, Dienstag, 8. Dezember 2015, 20:22




(Nachtrag zu Dokumentationszwecken für mich selber)

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]

Kommentieren [?]


heim_weh, Donnerstag, 17. Dezember 2015, 09:53
Zwar sehr verspätet, aber ich sage es jetzt doch noch:

Dieser Text wird einer der wenigen sein, die mir aus 2015 lange in Erinnerung bleiben. Hat mich persönlich sehr berührt und das ohne auf Themen aus den Schlagzeilen zugreifen zu müssen. Oder vielleicht sogar deshalb.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Donnerstag, 17. Dezember 2015, 19:45
Oh!? In diesem Jahr schreibe ich so vor mich hin, und manchmal knirscht und hakelt es spürbar. Lange Pausen, geistige Müdigkeit, manchmal muss ich mehrfach Anlauf nehmen. Da freut es mich, wenn jemand mitliest. Vielen Dank!

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
Dezember 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
14
15
16
18
20
21
22
23
24
26
28
30
31
 
 
 
 
Archiv
12/19 11/19 06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch