Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
Mein Parkhotel
nnier | 12. Juli 2015 | Topic In echt


Ich muss noch das Bad fertigmachen, das ist die Sache: Das Kind geht für ein Jahr weg, da muss ich stark sein, und es kommen Gastkinder. Die sollen in Mexiko und Brasilien dann nicht herumerzählen, dass man in Bremen zwar annehmbare Hotels (sagt auch Bryan Ferry), aber keine funktionierenden Nasszellen habe.

Impfungen, Kreditkarte, Visum, Flugticket, Führungszeugnisse, eines hängt vom anderen ab und reichlich ist zu tun: Also bin ich nach Portugal geflogen, vor allem ist es da auch nicht so heiß.



Ihnen kann ich es ja erzählen: Wenn Sie in Portugal ein Appartement mieten und bekommen den Vermieternamen mitgeteilt, dann würden Sie doch auch denken, dass Elfrun ein portugiesischer Männername ist, richtig? Bom dia, Senhor Elfrun! Macht Ihnen dann eine blonde Frau die Tür auf und sagt: Hallo, ich bin Elfrun, dann fallen Ihnen auch Gudrun und Sigrun wieder ein und das Kinn herunter. Sie brauchen ein paar Sekunden, in denen Sie den blöden Witz mit Zehnrun und Zwölfrun nicht machen, sondern lieber den Mund wieder zu. Nachts bellen verrostete Hunde, spülen atlantische Wellen ans Ufer, kostet der Kaffee keinen Euro und schmeckt auch am Tage fantastisch: Ein brauchbares Land, dieses Portugal, und nach einer guten Woche war ich beinahe in Urlaubsstimmung. Also Rückflug.



Doch - da kann man was draus machen, eine internationale Jugendherberge z.B.! Als wenn man aber aus süßem Traum erwache und sich auf dem Rücken eines Pferdes wiederfinde: Ansatzlos zurück ins Rodeo, und die Krankenversicherung!, und die Schulanmeldung!, und ich sollte echt mal mit dem Bad weitermachen, da muss das mit dem gebrauchten Hotel leider noch etwas warten. Dann aber, diesmal wirklich.

Link zu diesem Beitrag (5 Kommentare) | Kommentieren [?]  




kid37, Sonntag, 12. Juli 2015, 20:58
Perfektes Hotel. Alles so lassen und für Fotokurse und Mitte-Hipster teuer vermieten. Danach dann beim Projekt-Baumarkt Material kaufen und deutsche Rentner in der Nachsaison kommen lassen - die haben bestimmt Eifer, das Unkraut zu jäten und ein bißchen hübsch zu machen. "Kann man doch nicht so Rumgammeln lassen!" Zack, fertig.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Montag, 13. Juli 2015, 12:59
Wichtiger Punkt, Material kaufen: Sonst werden noch Decken mit dunklem Resopal abgehängt. Eine Superidee jedenfalls, und bei nachlassender Motivation in der Bar den Eierlikör gratis rausgeben.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


venice_wolf, Donnerstag, 16. Juli 2015, 12:09
Eine halbe Stunde mit dem Rasenmäher, so um 2.30 nachmittags und sieht schon anderst aus. Auch hier in Venedig sieht es so aus, als ob alle Stressfaktoren sich zusammengebraut hätten, als ob alle Ablaufdatums von den verschiedensten Lebensmittel am gleichen Tag ablaufen würden. Eine besonderen Planetenkonjunktur bahnt sich an. Es gibt Tornados, wie sie selbst in Texas noch keiner gesehen hat. https://www.youtube.com/watch?v=ImCCwL0Z2Sk Die Hitze ist unerträglich, auch bei Nacht um 30°C. Nichts ist einfach, es wird immer nur verstrickter. Auch amateur Buddisten wie mich bringt das schon einmal zur Grenze.
Da wünscht man sich wirklich irgendwo in weiter Ferne zu sitzen Strohhut und gemütlich den Zaun streichen. Um die Augen nicht überanstrengen, von Zeit zu Zeit den Horizon über dem Ozean betrachten, wo die Möwen vom hohen Himmel herunterschiessen um irgendetwas zu fangen. Handy ausschalten nicht vergessen. Muss ja gehen!

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Donnerstag, 16. Juli 2015, 20:25
Man versucht, im Auge des Sturms zu bleiben und läuft umso hektischer mit. Den inneren Strohhut festhalten, ab und zu die Ohren von innen verschließen, sich ganz entfernt auf einen Schluck Hollerwasser freuen: Das muss doch gehen, das kann doch nicht so beiben!

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Samstag, 18. Juli 2015, 14:58
14 Uhr, 38 grad im Schatten. 11 Freunde aus China vom Flughafen abholen auf Besuch die nach Venedig wollen, heute ist wichtiger Feiertag mit Feuerwerk aber erst um 23.30, danach ca 100.000 Leute die wieder nach Hause wollen. Stau und Gedränge vorprogrammiert - kein Ausweg, Kind und Kegel wollen auch mit ,wäre es nicht einfacher, mit dem Bär irgendwo im Tiefen Wald herumlaufen und mit lautem Brummen Pilzesucher erschauern zu lassen? Brummm...Mmmmhhh...hohohoo...Grrrr und danach herzhaft lachen?

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
Juli 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
30
31
 
 
 
Archiv
06/20 12/19 11/19 06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch