Mumien, Analphabeten, Diebe.
Du hast's gut, du hast dein Leben noch vor dir.
autoexec.bat
nnier | 30. April 2012 | Topic Ja nee
Das erste, was ich immer tue: Alles auf "klassische Ansicht" umstellen, die Systemsteuerung, die Ordnerdarstellung, ich möchte Dateien als Dateien sehen und nicht als mit Sternchen bewertete Lieder, dafür gibt es Programme - der Explorer aber ist dafür da, mir Ordner und Dateien anzuzeigen.



Mein Computer ist drei oder vier Jahre alt und damit wahrscheinlich nicht ganz so leistungsfähig wie ein aktuelles Mobiltelefon. Trotzdem will ich keinen neuen, es reichen schon die dauernden Ladegeräte, alle paar Monate knickt das dünne Kabelchen weg, eigentlich würde man so etwas reparieren und einen neuen Stecker anlöten, das wäre aber teurer und vermutlich noch weniger haltbar als ein neues Ladegerät, also muss jedes Mal ein kleiner Kasten voll Elektronik aus China den Weg zu mir finden und ein anderer den zum Recyclinghof.



Ich habe gelernt, damit zu leben, dass man mich regelmäßig dazu mahnt, ein Update durchzuführen, für das ich jedoch erst ein Update durchführen muss, das dann nicht möglich ist. Was will ich denn dauernd updaten? Es geht ohnehin alles viel zu schnell, dann bleibe ich eben auf dem Stand von 2009.



Leider bin ich in eine böse Zeitfalle getappt, denn damals war die Zeit von Windows Vista, einem Betriebssystem, das sich zwar vorlaut in alle möglichen Benutzeraktionen einmischt, es dafür aber nicht auf die Reihe bekommt, die aktuelle Verzeichnisstruktur konsistent abzubilden: Lösche ich z.B. im rechten Teil des Explorerfensters einen Ordner, wird dieser trotzdem noch in der Baumstruktur links angezeigt, Verzeichnisse werden doppelt oder unter verschiedenen Namen dargestellt ("Programme" vs. "Program Files") usw.; mit all diesen Dingen aber lernte ich zu leben, schließlich will ich bloß in Ruhe E-Mails schreiben, ein wenig bloggen und meine Fotos sichten.



Nun aber wendet sich das Blatt eindeutig gegen mich: Alle fünf Sekunden werde ich darauf hingewiesen, dass dieses Gerät eine höhere Leistung erzielen kann. Ja, sowas! Da bin ich mir absolut sicher! Schön, dass mir diese frohe Botschaft so unverdrosssen dargeboten wird, untermalt von einem Geräusch beim Aufploppen und einem zweiten kurz darauf, wenn sie sich wieder schließt. Schafft man es, in dem kurzen Zeitraum dazwischen auf die Meldung zu klicken, wird man gefragt, ob man auch künftig über brachliegende Verbesserungspotentiale informiert werden möchte. Ich weiß aber schon aus den Werbeanzeigen in Reader's Digest, dass wir nur 5% unseres geistigen Potentials nutzen und nehme den Haken deshalb weg, gerne auch dreimal oder 42 mal, bloß dass das nichts ändert, es plonkt und plünkt auf enervierende Weise weiter, wahrscheinlich ist das nur ein kleiner Fehler, der mit einem Windows-Update sofort verschwände, bloß brauche ich dazu ja erst ein Update.
~
Morgen ist der Erste Mai. Das Wetter ist schön. Nehme ich Windows 2000 oder XP? Wenn alles nicht klappt, finden Sie mich künftig bei Twitter.

Link zu diesem Beitrag (15 Kommentare) | Kommentieren [?]  




pappnase, Montag, 30. April 2012, 19:19
schon mal an einen mac gedacht?

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


geschnetzeltes, Montag, 30. April 2012, 19:23
3x so teuer.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Dienstag, 1. Mai 2012, 16:59
Ist mir halt unsympathisch. Und ich will nicht ganz den Kontakt verlieren zu dem Zeug, das an der Arbeit verwendet wird.

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]


vert, Dienstag, 1. Mai 2012, 02:11
xp ist ziemlich unzerstörbar. Lief auf meinem alten notebook 9 jahre ohne neuinstallation.

Link zu diesem Kommentar | Kommentieren [?]


nnier, Dienstag, 1. Mai 2012, 17:01
Ja, und die Lizenzen sind inzwischen sehr günstig zu bekommen. Mal schauen.

Link zu diesem Kommentar


damals, Dienstag, 1. Mai 2012, 17:16
Ich bin auch noch glücklich mit xp. Hoffe, dass das noch lange durchhält und kann es nur weiterempfehlen.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Dienstag, 1. Mai 2012, 18:55
Es spricht nicht viel dagegen - außer, dass ich die Gebrauchtlizenz erst noch irgendwo erwerben müsste, während die Recovery-CD für Vista schon da ist hier eigentlich noch irgendwo herumliegen müsste. Aber die großen Fortschritte (so wie bspw. vom völlig absurden Win386 zu 3.11 und dann 95) sehe ich einfach nicht, die mich irgendwie dazu motivieren würden, ohne Not einen Versionssprung zu machen. Ganz im Gegenteil schien mir mit XP ein Stand erreicht, mit dem man gut leben und manchmal sogar arbeiten kann. Womöglich ist es auch nur das Alter und die nachlassende Neugier, innere Gartenlaube etc., außerdem benutze ich noch so einen alten Kasten zum Aufklappen mit gar nichts zum Draufrumwischen, aber mit jeder darauf folgenden Version schien es nur noch um Lizenzgeschichten zu gehen (wie stellen wir sicher, dass der User auch brav bezahlt) und einigem schön tief ins System gegrabenen Multimediafirlefanz, den ich nicht will. Und noch etwas: Ich bekomme dieses schlimme, untergründige, verzweifelte Gefühl, wenn ich mich mit so etwas befassen muss (oder auch nur drüber schreibe): Das ist alles Lebenszeit, verdammt!

Link zu diesem Kommentar


vert, Mittwoch, 2. Mai 2012, 01:08
"vista" dürfte in redmond mittlerweile den status des "os, dessen name nicht genannt werden darf" haben...

"ohne not" ist ja wohl ganz offensichtlich nicht ganz richtig.

Link zu diesem Kommentar


mark793, Mittwoch, 2. Mai 2012, 15:57
XP-Professional-Lizenzen mit Service Pack 3 sind für bisschen mehr als einen Zehner zu haben. Das wäre es mir im Zweifelsfall schon wert, nicht mit Vista rumwürgen zu müssen.

Eine Vista-Kiste aus dem Fundus des Brötchengebers meiner Frau habe ich auf Windows 7 upgedated. Hätte man nicht unbedingt machen müssen, aber meine Frau hatte halt noch die Ansage vom Firmentechie im Ohr, dass MS den Support für XP jetzt einstelle. Wobei ich nicht weiß, was genau das für Konsequenzen haben soll. Kann mich nicht erinnern, je mit einem MS-Support das Vergnügen gehabt zu haben.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Mittwoch, 2. Mai 2012, 16:21
Vermutlich ist damit der Entwicklungs-Support gemeint, d.h. es wird keine Updates und Servicepacks mehr geben - ein Schicksal, das irgendwann wohl auch der blogger.de-Software droht. Oder arbeitet jemand noch an antville?

(Ich müsste sogar noch einen XP-Lizenzschlüssel von meinem alten Rechner herumliegen haben, denke ich die ganze Zeit.)

Link zu diesem Kommentar


kid37, Mittwoch, 2. Mai 2012, 16:49
Bei meinem Notebook heißt es jetzt auch mal langsam Hasta la vista. Ich bin nur noch unschlüssig, ob ich dafür auch ein billiges XP besorge oder Ubuntu aufspiele, da ich mit dem Gerät nur surfe und DVD gucke. Vista nervt.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Mittwoch, 2. Mai 2012, 17:18
Man fühlt sich wie bei Franz Kafka, wenn es einem zur Begrüßung entgegenblinkt: Suche nach Updates kann nicht gestartet werden. Suchen Sie nach Updates, um dieses Problem zu beheben.. Überhaupt diese Updatemania: Ständig wollen sie verjüngt werden, die Javas und Flashplayers und Firefoxes und dessen zahllose Addons, da gewinnt die Vorstellung, dass der Support eingestellt wird, einen ganz neuen Charme: Endlich Ruhe!!

Ein kleines Linux-Abenteuer würde ich evtl. auch mal eingehen, nutze den Rechner aber nicht allein. Und solche Faxen wie Multiboot fange ich in meinem Alter mit dem alten Rechner nicht mehr an, der soll einfach laufen. (Bei der Arbeit läuft immer noch XP, da vermisse ich nichts. Jedenfalls was den Computer angeht.)

Link zu diesem Kommentar


mark793, Mittwoch, 2. Mai 2012, 17:42
@nnier: Ja, das nervt kollossal, die Updateritis. Das blöde ist, dass ich mir mit beharrlichem Ignorieren eines Java-Update-Begehrens vor einiger Zeit diese wirklich fiese Infektion eingefangen hatte, derentwegen ich den stationären Rechner plattmachen musste. Hab ihn aber wieder mit XP bestückt, weil etliche der Lernspielchen meiner Tochter nicht auf neueren Versionen laufen.

Immerhin habe ich aus der Not heraus, ein paar Daten vom verseuchten Rechner zum Weiterarbeiten zu brauchen, erste Gehversuche ins Linux-Universum unternommen und einen Ubuntu-Bootstick fabriziert, mit dem ich bei Bedarf jeden meiner Rechner mit Ubuntu hochfahren kann.

@kid37: Tja, schwierig, ich denke, für beide Varianten lassen sich gute Argumente finden.

Link zu diesem Kommentar


nnier, Mittwoch, 2. Mai 2012, 18:21
Und dabei war Java mal eine schöne Programmiersprache. Der berühmte fefe ist ein glühender Hasser, dafür gibt's inzwischen auch genügend Gründe. Mich haben die vielen uneingelösten Versprechen ("Write once, run anywhere") und die von fefe angeführten Komplexitätsgebirge genervt, als ich mit diesen Dingen noch ganz direkt zu tun hatte. Und inzwischen (als Nur-Noch-Anwender) muss ich sagen: Meinetwegen sollen damit Server betrieben werden - auf meinem "Endgerät" würde ich das Ding am liebsten runterschmeißen.

Link zu diesem Kommentar


venice_wolf, Donnerstag, 3. Mai 2012, 14:35
ich bin STRIKT DAGEGEN - Update, pop in, pop out, Leistungmacher, neue Version und was das Zeug.
Wutig wurde ich zuletzt als meine Explorer 8 Version automatisch auf 9 geändert wurde. Wer würde sich freuen, einen Tag ins Büro zu kommen und der ganze Schreibtisch ist umgekrempelt, und Du musst alles suchen, nix mehr am selben Platz? Und Du solltest Arbeiten und nicht Verstecken spielen? Und Du wolltest das GAR NICHT und keiner hat was gefragt?
Schnell den Experten gerufen, dass er das schnellstens rückgangig mache und NIE WIEDER PASSIERT.
Wenn und wann ich was neuer will entscheide NUR ICH.

Hugh!

Anbei unser neuer Nationalheld, Trainer Delio Rossi, der einem arroganten frechen überbezahlten unterbeschäftigten Fussballspieler klar seine Meinung gesagt hat.

http://www.youtube.com/watch?v=nqL668z9gk8

Link zu diesem Kommentar

Kommentieren [?]

Um hier kommentieren zu können, musst du bei blogger.de registriert sein. Das geht ganz schnell: Einfach auf Kommentieren klicken, dort "Noch nicht registriert?" anwählen und den gewünschten Benutzernamen und ein Passwort eingeben. Du kannst dann künftig in allen Blogs bei blogger.de kommentieren!


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.
Letzte Kommentare
Kalender
April 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
12
13
14
16
17
18
19
20
23
25
26
27
 
 
 
 
 
 
 
Archiv
06/20 12/19 11/19 06/19 02/19 08/18 06/18 04/18 03/18 02/18 01/18 10/17 06/17 05/17 02/17 01/17 12/16 11/16 10/16 09/16 08/16 07/16 06/16 05/16 04/16 03/16 02/16 01/16 12/15 11/15 10/15 09/15 08/15 07/15 06/15 05/15 04/15 03/15 02/15 01/15 12/14 11/14 10/14 09/14 08/14 07/14 06/14 05/14 04/14 03/14 02/14 01/14 12/13 11/13 10/13 09/13 08/13 07/13 06/13 05/13 04/13 03/13 02/13 01/13 12/12 11/12 10/12 09/12 08/12 07/12 06/12 05/12 04/12 03/12 02/12 01/12 12/11 11/11 10/11 09/11 08/11 07/11 06/11 05/11 04/11 03/11 02/11 01/11 12/10 11/10 10/10 09/10 08/10 07/10 06/10 05/10 04/10 03/10 02/10 01/10 12/09 11/09 10/09 09/09 08/09 07/09 06/09 05/09 04/09 03/09 02/09 01/09 12/08 11/08 10/08 09/08 08/08 07/08 06/08 05/08 04/08
Über
Über
Erstgespräch